Praline 6 - Die Probleme unserer Probleme

...Und womöglich ist es ja gar nicht so schlimm...=)

Ich freue mich sehr über eure kreativ-bunten Gedanken, zum Beispiel hier:

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Isi (Mittwoch, 17 Juni 2020 08:46)

    Man kann nicht nicht kommunizieren - Klassiker �
    Und so ist die Verbundenheit gegenseitig und bereichert und ergänzt und steuert sich auch gegenseitig, gerade in Deiner Musik. Aber auch in allen anderen Lebensbereichen und im Austausch mit allem, egal ob Mensch, Tier, Elemente oder sogar Maschinen. Die Kunst ist im Miteinander zu Wachstum zu begleiten.
    Allen einen kommunikativen Tag im Miteinander heute,
    Isi

  • #2

    Frank Fiedler (Freitag, 19 Juni 2020 15:09)

    ...Dazu fällt mir eine lustige, traumatische Geschichte ein: Mein erstes Konzert - ich war 5, saß an einem von meinem Vater gebastelten Schlagzeug, er und meine beiden älteren Brüder mit mir auf der Bühne - der Vorhang ging zur Seite und das Publikum brach in begeistertes Lachen aus, als sie mich sahen. Ich ließ die sticks fallen, lief von der Bühne zu meiner Mutter und war nur dadurch wieder auf die Bühne zu bringen, dass sie den Vorhang vor mich hielt. Mein ganzes Leben lang (deshalb „traumatisch“) bringe ich auf der Bühne, ehe das Konzert beginnt, das Publikum erstmal zum Lachen! - Ich kenne keine komplexere, „gefährlichere“ Begegnung als die zwischen Musiker und Zuhörer (außer vielleicht die zwischen Liebenden...); und Deine „Lösung“, Marleen, ist Dir wahrscheinlich von einer alten griechischen Muse eingegeben, weil deren Job ist es, uns trotz unsrer „Probleme“, oder: an ihnen vorbei, den waghalsigen Übermut zu geben, Musik zu spielen für die Menschen, die zuhören. - In Liebe. Frank